Trainieren wie die Profis – Teilnehmerstimmen

Am 22. September war früh aufstehen angesagt für die 10 jungen und jugendlichen Gewinner der diesjährigen Sonderwertung des Tenniskreises Darmstadt. Mit dem VIP-Shuttle ging es direkt zur „Tennis University“ von Alexander Waske. Dort stand ein kompletter Trainingstag auf dem Programm. Komplett heißt in diesem Zusammenhang: Fitness wie die Profis, Verpflegung wie die Profis, Tennistraining wie die Profis (auf deutsch und englisch) – alles gesponsert vom TK 11. Nur den Muskelkater mussten die jungen Tennisspieler selbst mitbringen. Kein Problem, wie uns die begeisterten Kommentare der Teilnehmer (und einiger Eltern) zeigen. Weil wir uns über diese Form der Rückmeldung sehr freuen, gibt es das Feedback hier ungekürzt zum Nachlesen. Vielleicht als Appetithappen für die nächste Runde Hallenkreismeisterschaften, Kreismeisterschaften und Kreispokal der Jugend?

„(Unser Sohn) kam gestern überaus begeistert vom Training zurück. Tennis als auch Kondi haben ihm sehr viel Spaß gemacht, auch die Atmosphäre hat ihm gefallen.“

„Mir hat der Trainingstag sehr gut gefallen! Ich würde direkt am samstag nochmal kommen :-)“

„Der Fitnessteil war zwar anstrengend und hat für starken Muskelkater gesorgt, aber machbar.“

„Die Tennisstunden haben für mich persönlich viel gebracht. Vorallem war es gut mal etwas von anderen Trainern zur eigenen Spielweise gesagt zu bekommen.“

„(Unserem Sohn) hat es diesmal wieder richtig gut gefallen! Essen lecker, Trainer nett ( nicht mehr ganz so streng), voll ausgepowert… so muss es sein! Ein herzliches Dankeschön an das ganze Team“

„das diesjährige Camp hat mir im Gegensatz zu meiner ersten Teilnahme von vor 2 Jahren sehr gut gefallen. Grund: der diesjährige Tennistrainer war sehr nett und hat spannende Trainingseinheiten gegeben. Das Training war sehr produktiv und der Trainer hat es verstanden, eine ungezwungene und teils lustige Atmosphäre zu schaffen. Auch das Kondi hat mir gefallen und ich habe neue Übungen für mich übernommen.“

„Das Essen hat mir geschmeckt, ebenso der Fahrservice.“

„Einziger Kritikpunkt sind die Getränke. Damit man seine Getränke für den ganzen Tag nicht mitschleppen muss, wäre es wünschenswert, dass Getränke zur Verfügung gestellt werden.“

„Nochmals vielen Dank , dass ich teilnehmen durfte.“

„ich wollte mich für das Wochenende in der Waske Tennis University bei ihnen bedanken. Das Tennistraining hat super viel Spaß gemacht. Sogar Fitness und das Aufwärmen fand ich gut 😉
Vor allem hat mir gefallen, dass ich auch mal mit Kindern aus anderen Vereinen spielen konnte. Normalerweise spielt man ja sonst in Turnieren oder Punktspielen gegeneinander. Beim Training hat man zusammen gespielt. Das fand ich klasse. Die Trainer waren supernett und das Essen war auch voll lecker.

Ich hoffe, dass ich wieder Kreismeisterin werde und nächstes Jahr auch wieder dabei sein kann.“

„Mir hat der Tag sehr gut gefallen, weil die Trainer sehr nett waren und weil man Vorhand, Rückhand und Aufschläge sehr gut erklärt bekommen hat.“

„Mir hat nicht so gut gefallen, daß es einen Trainer gab, der nur Englisch gesprochen hat und ich ja mit Englisch in der Schule grade erst angefangen habe“

„Wir waren uns anfangs nicht so sicher, wie (unsere Tochter) es alleine in einer neuen Gruppe mit ihr unbekannten Trainern gefallen würde, da sie in solchen Gruppen bisher eher zurückhaltend war – als ich sie allerdings vom Treffpunkt abholte, da war sie total begeistert und fand den ganzen Tag richtig klasse…!!

Dies spricht sehr dafür, daß das Training pädagogisch sehr gut aufgebaut war und gut auf die Kinder eingegangen wurde.

Sie schwärmte außerdem sehr von den guten Tips, die sie für ihren Aufschlag erhalten hatte und machte uns den neu erlernten Bewegungsablauf den ganzen Abend immer wieder vor…

Selbst von den Fitness und Ausdauertrainings war sie begeistert und dies zeigt auch, wie die Trainer es verstanden haben, die Kinder zu motivieren!

Lieben Dank an den Tennisbezirk ( Anm. Tenniskreis Darmstadt TK 11 ), daß (unsere Tochter) an diesem Tag mitmachen durfte – ich halte diesen Tag für einen absoluten Gewinn und eine gute Erfahrung für die Kinder!!“

„Am Samstag war ich in der Waske Akademie. Dort gab es mehrere Trainingseinheiten und auch ein gutes Mittagessen. Das Training hatte ich bei den Kreismeisterschaften gewonnen.

Es war sehr anstrengend und interessant zu sehen, wie gute Tennisspieler trainieren. Ich kann das Training sehr empfehlen.

Erst hatten wir eineinhalb Stunden Tennis Training und dann eineinhalb Stunden Athletik Training. Im Athletiktraining haben wir sehr anstrengende Übungen gemacht. Am nächsten Tag schmerzten Muskeln, die ich vorher noch gar nicht gekannt hatte.

Auch beim Tennistraining haben wir sehr gut trainiert. Auch hier gab es Übungen, die ich noch nicht kannte.

Insgesamt war auch die Betreuung klasse. Morgens wurden wir in einem Shuttlebus abgeholt und abends wieder nach Hause gebracht.Während des Trainings konnten wir auch viele Fragen stellen. Es war schön mit den anderen Kindern ein Tag beim Tennis zu verbringen und sie neu kennen zu lernen. Denn es ist ein Unterschied, ob man gemeinsam trainiert oder in in einem Turnier gegeneinander spielt.

Vielen Dank für den schönen Tag“

Trainieren wie die Profis 2018

Eine ganz besondere Sonderwertung im Rahmen der Jugendkreismeisterschaften – Halle und Open Air – und des Jugendkreispokals: Trainieren wie die Profis.
(Einen Eindruck aus dem vergangenen Jahr vermittelt die kleine Fotogalerie auf dieser Seite)

Die Einladungen sind verschickt. Zehn Jugendliche aus dem Tenniskreis Darmstadt haben das ganze Jahr über Punkte gesammelt und werden am 22. September ihre Belohnung für konstante Leistung einlösen und einen kompletten Trainingstag mit Alexander Waske und Team verbringen. VIP-Shuttle der Autohäuser Wiest zum Training und reichliche, sportlertaugliche Verpflegung sind in dem vom TK11 gesponsorten Paket enthalten. Wir wünschen schon heute viel Spass und guten Trainingserfolg!

Empfehlung des HTV zur Zeitumstellung

Aktuell – noch bis zum 16. August – befragt die EU europäische Bürger und Institutionen zu ihrer Meinung die halbjährliche Zeitumstellung betreffend.

Der Hessische Tennisverband hat sich zur Materie Gedanken gemacht und diese in einen Brief gegossen, den wir hier weitergeben:

Tennis im Dunkeln macht keinen Spaß

Aus diesem Grund wenden wir uns an Sie, liebe HTV-Mitglieder, denn die EU gibt allen Bürgern die Möglichkeit bis Mitte August über die Sommerzeit abzustimmen. Hier möchten wir, wegen der eventuell negativen Auswirkungen auf den Tennissport, aktiv werden und Sie entsprechend informieren.

Es gibt hier drei mögliche Szenarien:

1.) Es bleibt wie es ist.

2.) Die Wechsel von Winter- auf Sommerzeit und umgekehrt werden abgeschafft; es wird dauerhaft wieder Winterzeit eingeführt.

3.) Die Wechsel von Winter- auf Sommerzeit und umgekehrt werden abgeschafft; es wird dauerhaft Sommerzeit eingeführt.

Sollte sich Szenario 2 durchsetzen hieße das für den Tennisport:

a) Wegfall einer wichtigen Stunde an allen Abenden zur Ausübung unseres Sports

b) Zeitliche Enge für die Medenspiele mit Beginn 14 Uhr

c) Extrem zeitliche Enge für die Medenspiele mit Beginn 16 Uhr (Beispiel U14 am Freitag)

d) Zeitliche Enge für alle LK-Turniere, die unter der Woche spielen

Unsere Anregung an Sie ist somit an der Umfrage teilzunehmen und sich für die Option 3 zu entscheiden (summertime all year long), da es so dauerhaft eine Stunde länger hell ist und wir so unserem geliebtem Sport weiterhin im Sommer bis spät abends nachgehen können.

Hier der Link zur Umfrage:

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements

Herzliche Grüße

Ihr HTV-Team

Hitzespiele vermeiden!

TB_DADie Gesundheit geht vor! Auch und gerade bei einem Wettkampfsport wie Tennis.

Aus diesem Grund haben die Bezirksspielleiter Axel Reinhardt und Silke Grüning-Schuchter wichtige Leitlinien zu Wettspielen bei sehr hohen Temperaturen, wie wir sie kommendes Wochenende erwarten dürfen, zusammengetragen und an die Sportwarte und Jugendwarte der Vereine verteilt. Wir stellen diese Information gerne auch hier zur Verfügung: Spielverlegung Hitze.

Wir wünsche eine gute Wiederaufnahme der Medenspiele nach den Sommerferien und sportlichen Erfolg bei bester Gesundheit!